Innenleuchten

Wie funktionieren STEINEL Sensor-Innenleuchten?

Willkommen daheim

Automatischem Licht gehört die Zukunft. Nicht nur im Außenbereich, wo die STEINEL-Erfindung schon heute zur Standardausstattung von Haus und Hof gehört. Mit der Entwicklung modernster Hochfrequenz-Sensoren hat STEINEL die Zukunftstechnologie auch für den Innenbereich salonfähig gemacht. So ist jetzt maximale Energieeffizienz und optimaler Wohnkomfort auch innerhalb von Gebäuden realisierbar – powered by STEINEL.


Die Innovation ist im Innern der Leuchte verborgen. Ein Hochfrequenz-Bewegungsdetektor, der Sie und Ihre Besucher beim Betreten des Raums mit Licht begrüßt und es wieder ausschaltet, wenn es nicht mehr benötigt wird. Willkommen daheim. Willkommen in der Zukunft.

  • Individuelle Einstellung von Ansprechhelligkeit, Einschaltdauer und Reichweite
  • Einfache Installation: Leuchte und Sensor = 1 Anschluss
  • Als Wand- und Deckenleuchten in verschiedenen Designs erhältlich
  • 36 Monate Herstellergarantie.
  • 5 Jahre Glas-Nachkauf-Garantie


Alle STEINEL-Leuchten sind für Energiespar- und LED-Leuchtmittel geeignet.


Licht AN und AUS ...automatisch 

Eine Innovation von STEINEL – das Original. STEINEL Hochfrequenz (HF)-Sensoren erkennen Bewegungen verzögerungsfrei und ohne Einschränkungen der „Sensibilität“ durch Umgebungstemperatur und Bewegungsrichtung des zu erfassenden Objektes.

Die Hightech-Sensoren senden Signale aus und empfangen im nächsten Augenblick das von den Wänden und umliegenden Objekten reflektierte Echo. Eine Bewegung im Erfassungsbereich wird vom Sensor aufgrund des veränderten Echobildes in Sekundenbruchteilen registriert und das Licht umgehend eingeschaltet! Nach einer individuell einstellbaren Nachlaufzeit schaltet sich das Licht automatisch aus.

STEINEL Hochfrequenz-Sensoren arbeiten mit 5,8 GHz. Da Glas und dünne Wände für diese Signale kein Hindernis darstellen, können die Sensoren von außen unsichtbar im Inneren der Leuchten angebracht werden. So stört nichts das attraktive Design der STEINEL Sensor-Leuchten.

Die Leistung von ca. 1 mW entspricht nur ca. 1/1000stel eines Funktelefons.

Eleganter Komfort

Intelligenz sieht man nicht, man merkt sie nur. Die STEINEL HF-Technik ist unsichtbar im Innern der attraktiven Leuchten verborgen und sorgt für Licht „just in time“.


Erfassungsbereich

An den STEINEL HF-Sensorleuchten führt kein Weg vorbei. Lückenlos erfassen sie selbst kleinste Bewegungen im 360°-Umkreis und in einer Entfernung von bis zu 8 m. Bei Bedarf kann die Reichweite elektronisch stufenlos auf bis zu 1 m reduziert werden.


Aufmerksames Licht

Der Erfassungsbereich der STEINEL HF-Sensorleuchten ist optimal für Anwendungen in Innenräumen. Durch die Rundumerfassung von 360° können sie wahlweise an der Wand oder der Decke installiert werden.


Einstellungssache

Über drei stufenlos einstellbare Regler lassen sich die STEINEL HF-Sensorleuchten optimal an die jeweiligen Anforderungen anpassen.


Reichweiteneinstellung

STEINEL HF-Sensorleuchten können Bewegungen im Abstand von Ø 1 bis 8 m erfassen. Die gewünschte Reichweite lässt sich in diesem Rahmen stufenlos einstellen.


Zeiteinstellung

STEINEL HF-Sensorleuchten sind mit einem Timer ausgestattet, der dafür sorgt, dass das Licht für die eingestellte Dauer eingeschaltet bleibt. Die gewünschte Leuchtdauer lässt sich zwischen 5 sek und 15 min stufenlos einstellen.


Dämmerungseinstellung

Mit dem Einstellen der Ansprechschwelle zwischen 2-2000 Lux wird bestimmt, bei welcher Umgebungshelligkeit die Sensorleuchte aktiv werden soll. Schon am Tag oder erst in der Dämmerung oder bei Dunkelheit.


Modernisierung im Handumdrehen

STEINEL HF-Sensorleuchten werden exakt wie herkömmliche Leuchten installiert. Zusätzliche Arbeiten oder Kabelanschlüsse werden nicht benötigt. Im Gegenteil: Komplizierte Kreuzschalter und entsprechende Leitungsführungen können ersatzlos wegfallen. Einfacher und komfortabler kann man nicht in die Zukunft investieren.


Einfache Montage

STEINEL HF-Sensorleuchten sind genauso schnell und einfach installiert wie herkömmliche Leuchten: Leuchte an Wand oder Decke befestigen sowie die Phase und Nullleiter in die Lüsterklemmen schrauben – fertig. Nur das manuelle Ein- und Ausschalten ist danach dank integrierter Sensortechnik nicht mehr nötig.


Anschluss weiterer Verbraucher

Ein Großteil der HF-Sensorleuchten verfügt  über eine separate Anschlussklemme, mit der ein weiterer Verbraucher zugeschaltet werden kann. Beim Betreten des Gäste-WC wird dann z.B. mit dem Licht eine weitere Leuchte oder ein Lüfter eingeschaltet. Die Schaltleistung beträgt dabei max. 100 Watt.