Building intelligence für Büro & Arbeitswelten

Auf die Plätze fertig los. Die FlexDesk Lösung bei Campana & Schott, Frankfurt/Main

The idea behind
Menschen die Möglichkeit zu geben, sich auszusuchen wann und wo sie ihren Arbeitsplatz einrichten möchten.

Gerade in Metropolen sind Büroflächen knapp und teuer. Gleichzeitig spielen digitale Arbeitsplätze und der Wunsch nach Home-Office eine wichtige Rolle bei der Bemessung der Fläche.

Campana & Schott organisiert daher die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter mit einer Smart Workspace FlexDesk-Lösung. Basierend auf den Daten, die der optische Sensor HPD2 liefert, suchen sich die Mitarbeiter via App gezielt einen freien Arbeitsplatz. Durch die Analyse der Nutzungsdaten kann die Bürofläche optimiert und bestmöglich ausgelastet werden, wodurch die Betriebskosten gesenkt werden.

Das Projekt

  • Kunde: Campana & Schott
  • Location: Frankfurt, Germany
  • seit 2019 im Einsatz
  • 96 Flex-Desk Arbeitsplätze am Standort Frankfurt
  • Leistungen: Software, Hardware und Serviceleistung

Überblick

…

Bereits auf dem Weg zur Arbeit kann via App nach einem freien Arbeitsplatz gesucht werden. Bei der Suche werden sie von einem Chat Bot unterstützt

…

Die Sensordaten des HPD2 helfen Mitarbeitern unmittelbar einen verfügbaren Arbeitsplatz zu finden. Er erkennt wie viele Personen sich in einem bestimmten Bereich aufhalten. Dabei kann ein bis zu 100 qm großer Bereich in bis zu 5 Zonen aufgeteilt werden.

…

Per Software werden die Daten zur tatsächlichen Raumnutzung analysiert und als Entscheidungsbasis für notwendige Flächenoptimierungen genutzt.

Investieren - in sinnvolle Arbeit – nicht in unnötige Mietfläche.

In Zeiten ständig steigender Gewerbemieten stehen Unternehmen vor der Herausforderung, vorhandene Flächen optimal auszulasten und bei Bedarf anzupassen. Hierfür liefern intelligente Technologien wie der HPD2 die notwendigen digitalen Daten und Fakten und geben Antworten darauf, wann, wie lange und von wie vielen Personen Büroflächen und Räume genutzt werden. Unternehmen und Büroflächenbetreiber können durch die Analyse dieser Daten unwirtschaftliche Prozesse und schlecht ausgelastete Räumlichkeiten erkennen und Einsparpotentiale definieren. Eine Entscheidung zur Anpassung des Raumangebots kann hiermit datenbasiert erfolgen.

…

"Der HPD2 zeigt uns Daten der Vergangenheit, mit denen wir Entscheidungen für die Zukunft treffen können."

Bastian Emondts, Manager Campana & Schott

Projektdetails

Flexdesk.svg
campana-HPD2.jpg

HPD2

Der optische Sensor HPD 2 erkennt, wie viele Personen sich in einem bestimmten Bereich aufhalten. Dabei ist es möglich, eine max. 100 m2 große Fläche in bis zu 10 Zonen einzuteilen.

…

Gebäudekennzahlen zur Flächenauslastung

Die Smart Workspace Lösung fasst in einer Webapplikation Daten zur Auslastung des Gebäudes zusammen. Die Kennzahlen können für das gesamte Gebäude, je Stockwerk oder auch nach verschiedenen Raumtypen bereitgestellt und in standardisierten Dashboards dargestellt werden. Auf einen Blick lassen sich so Einsparpotentiale erkennen.

96

Campana & Schott hat 96 Flex-Desk Arbeitsplätze, verteilt über 3 Etagen.

200

Einen digital organisierten Arbeitsplatz schätzen alle 200 Mitarbeiter im Frankfurter Büro.

2

Durchschnittlich 2 Mitarbeiter teilen sich einen Arbeitsplatz. Sharing-Quote: 0,48

…

Meetingraum finden

Sind Mitarbeiter im Büro präsent, müssen sie im Laufe des Arbeitstages häufig einen Raum für Besprechungen suchen. Die meist zeitaufwändige Suche nach einem freien und geeigneten Meetingraum kann mithilfe der Smart Workspace Lösung effizient organisiert werden. So wird kostbare Arbeitszeit gespart.

Weitere Räume und Produkte

Sie möchten Ihre Büroflächen optimieren?

klaus-woerdemann.jpg
Ihr Ansprechpartner für Flex-Desk
Klaus Wördemann
Produktmanager Sensortechnik
klaus.woerdemann@steinel.de
Jetzt Termin vereinbaren

Weitere Anwendungen

  • Alle
  • Haus & Garten
  • Wohnungsbau
  • Parken & Transport
  • Industrie & Logistik
  • Büro & Arbeitswelten
  • Schulen & Bildung
  • Hotellerie
  • Gesundheit & Pflege