Solarleuchte 

Wie funktioniert eine Solarleuchte / Solarlampe? 

Jede Solarleuchte besitzt eine Solarzelle, bestehend aus verarbeitetem Silizium. STEINEL Solarleuchten besitzen das monokristalline Solarpanel, das im Vergleich zu polykristallinen und amorphen Solarpaneln höchst effizient ist und sogar bei Bewölkung Sonnenenergie umwandeln kann.


In der Zelle werden durch Zufuhr von Licht und Wärme (Sonnenenergie) positive und negative Ladungsträger freigesetzt, wodurch elektrischer Strom (Photovoltaik) erzeugt wird, der, bei STEINEL Solarleuchten, einen Lithium-Ferrum-Akku auflädt. Dieser hat bei einigen Produkten bis zu 60 Tage Leuchtreserve bei 20 Schaltungen pro Nacht, 2500 mAh Kapazität und ist temperaturbeständig von -20 bis +40 Grad.


Der Akku speist von der umgewandelten Sonnenenergie das STEINEL LED-System, das mit 150 Lumen bei 1,2W eine Fläche von bis zu 30qm ausleuchten kann. Die höchste Effizienz liegt bei 124 lm/W.


STEINEL Solarleuchten besitzen zudem einen leistungsstarken Infrarot-Sensor, der nur dann Licht schaltet, wenn es wirklich benötigt wird. Der 140 Grad Sensor mit Fresnel-Linse integriert sich perfekt ins Design. 


Um die Solarleuchten noch effizienter zu machen, hat STEINEL eine Software in die Leuchte eingebaut, die eine permanente automatische Bedarfsanalyse aufstellt und die Reservesteuerung übernimmt.