Solarleuchten

9 Artikel

Solarleuchten - Mit der Kraft der Sonne nachhaltig beleuchten

Die Sonne – eine der stärksten und saubersten Energiequellen der Welt. Ihre Energie ist nicht nur kostenlos und in praktisch unerschöpflicher Menge vorhanden, sondern wird uns allen zudem auch noch frei Haus direkt vor die Tür geliefert. Sonnenenergie zur Erzeugung von Strom für die Beleuchtung rund um Haus und Garten zu nutzen, ist also eine wirtschaftliche und umweltbewusste Entscheidung. STEINEL hat moderne Solartechnik mit einem sparsamen LED-Lichtsystem vereint und so die effizientesten Solarleuchten der Welt geschaffen: XSolar. Die High-End-Leuchten stehen für Energieeffizienz auf höchstem Niveau – und das in zeitlos eleganten Designs, die jeden Außenbereich aufwerten.

Automatisches Licht bei Dämmerung oder Bewegung

Mit Solarleuchten macht man sich in der Beleuchtung von Außenbereichen vollkommen unabhängig vom Stromnetz. Die Leuchten spenden problemlos auch dort Licht, wo kein Stromanschluss zur Verfügung steht. Die Installation gestaltet sich dementsprechend einfach und schnell, ganz ohne Kabelverlegung und elektrische Anschlüsse. Dabei sparen Solarleuchten die kompletten Stromkosten für die Beleuchtung – und diese eingesparte Energie kommt nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt zugute. Verfügbar sind die Solarleuchten von STEINEL wahlweise mit Infrarot-Sensor für die automatische Schaltung des Lichts bei Bewegung oder mit Dämmerungsschalter, der die Dauerbeleuchtung automatisch bei Einsetzen der Dunkelheit startet. 

Solarleuchten - FAQ - Häufig gestellte Fragen

Heißt es Solarlampe oder Solarleuchte?

Die Begriffe Lampe und Leuchte werden im Alltag häufig wie Synonyme benutzt, bedeuten aber keinesfalls dasselbe. „Solarlampen“ gibt es streng genommen nicht, denn die Lampe bezeichnet ausschließlich das in einer Leuchte verwendete Leuchtmittel wie beispielsweise die Energiesparlampe. Auch die gute alte „Glühbirne“ heißt eigentlich korrekt Glühlampe. Die Lampe ist also die reine Lichtquelle an sich.

 

Leuchte hingegen meint die gesamte Konstruktion rund um dieses Leuchtmittel. Diese setzt sich aus unterschiedlichen Elementen wie Sockel, Fassung, Kabel, Reflektor und Schirm oder Glasabdeckung zusammen. In der Fassung wird die eigentliche Lampe, also das Leuchtmittel wie Glühlampe oder LED-Lampe, befestigt. Eine „Solarlampe“ kann es dementsprechend nicht geben, weil die Solartechnik Teil der Leuchte und nicht der Lampe ist. Unsere Kundenberater helfen Ihnen unter Telefon 05245 448 188 jederzeit gern, die passende Solarleuchte aus dem STEINEL-Sortiment zu finden.

Wie funktionieren Solarleuchten?

Jede Solarleuchte besitzt eine Solarzelle, bestehend aus verarbeitetem Silizium. STEINEL Solarleuchten besitzen ein monokristallines Solarpanel, das im Vergleich zu polykristallinen und amorphen Solarpaneln höchst effizient ist und sogar bei Bewölkung Sonnenenergie umwandeln kann.

In der Zelle werden durch Zufuhr von Licht und Wärme (Sonnenenergie) positive und negative Ladungsträger freigesetzt, wodurch elektrischer Strom (Photovoltaik) erzeugt wird, der, bei STEINEL Solarleuchten, einen Lithium-Ferrum-Akku auflädt. Dieser hat bei einigen Produkten bis zu 60 Tage Leuchtreserve bei 20 Schaltungen pro Nacht, 2500 mAh Kapazität und ist temperaturbeständig von -20 bis +40 Grad.

Der Akku speist von der umgewandelten Sonnenenergie das STEINEL LED-System, das mit 150 Lumen bei 1,2W eine Fläche von bis zu 30qm ausleuchten kann. Die höchste Effizienz liegt bei 124 lm/W.

STEINEL Solarleuchten besitzen zudem einen leistungsstarken Infrarot-Sensor, der nur dann Licht schaltet, wenn es wirklich benötigt wird. Der 140 Grad Sensor mit Fresnel-Linse integriert sich perfekt ins Design. 

Um die Solarleuchten noch effizienter zu machen, hat STEINEL eine patentierte Software in die Leuchte eingebaut, die eine permanente automatische Bedarfsanalyse aufstellt und die Reservesteuerung dynamisch übernimmt.

Was ist bei Solarleuchten zu beachten?

Solarleuchten machen nur dann Freude, wenn sie ausreichend Licht spenden und das auch wetterunabhängig. Deshalb setzen wir auf Qualität! Bei unseren XSolar-Leuchten legen wir auf folgende Komponenten besonders viel Wert:

Hocheffizientes LED-System

  • 150 Lumen bei 1,2 W
  • Bis zu 30 qm hell ausgeleuchtete Fläche
  • Höchste Effizienz 124 lm/W

Monokristallines Solarpanel

  • Höchste Effizienz im Vergleich zu polykristallinen oder amorphen Solarpaneln
  • Aufladung auch bei Bewölkung möglich

Leistungsstarker Infrarot-Sensor

  • Licht wird nur bei Bewegung geschaltet
  • 140° Sensor mit Fresnel-Linse
  • Flacher Sensor integriert sich perfekt ins Design

Lithium-Ferrum-Akku

  • Bis zu 60 Tage Leuchtreserve
  • Temperaturbeständig -20 °C bis +40 °C
  • 2500 mAh Kapazität

Intelligente Steuerung

  • Patentierte STEINEL Software
  • Permanente, automatische Bedarfsanalyse
  • Berücksichtigung von Umweltfaktoren
  • Dynamische Reservesteuerung
Warum LED-Solarleuchten?

Bei den XSolar-Leuchten von STEINEL leistet jede einzelne Komponente einen Beitrag zur hochgradigen Effizienz der Solarleuchten. Den Grundstein legt modernste Solartechnik mit einem monokristallinen Solarpanel, das gegenüber polykristallinen oder amorphen Solarpanelen eine deutlich höhere Effizienz aufweist und so selbst bei Bewölkung eine Aufladung ermöglicht.

 

Solartechnologie wandelt Sonnenenergie in elektrische Energie um, mit der sich prinzipiell jede Art von Leuchtmittel betreiben lässt. Da Solarzellen jedoch verhältnismäßig wenig Strom liefern, hat man sich bei STEINEL für die Kombination mit dem hauseigenen LED-System entschieden. LEDs verbrauchen grundsätzlich bereits weniger Strom als herkömmliche Leuchtmittel, und bei dem STEINEL LED-System wurde mit einer Lichtausbeute von 124 lm/W eine beispiellose Energieeffizienz erreicht. Im Zusammenspiel mit der intelligenten Steuerung der Solarleuchten über die patentierte STEINEL-Software sorgt die LED-Technik dafür, dass die gewonnene Energie optimal ausgenutzt wird. Ein Lithium-Ferrum-Akku liefert zudem bis zu 60 Tage Leuchtreserve.

 

Ist die Leuchte mit einer Dämmerungsautomatik ausgestattet, so schaltet sich das Licht an, sobald es dunkel wird. Noch sparsamer gehen die Solarleuchten mit der Energie um, wenn die Lichtsteuerung mittels Sensortechnologie erfolgt. Denn in diesem Fall wird nur Licht geschaltet, wenn es wirklich benötigt wird, nämlich wenn sich jemand in der Nähe der Leuchte aufhält. Einige mit einem Bewegungssensor ausgestattete Solarleuchten bieten auch eine Grundlichtoption mit reduzierter Dauerbeleuchtung und vollem Licht bei Aktivierung.

Wie hell sind Solarleuchten?

Die Helligkeit von Solarleuchten ist abhängig vom Leuchtmittel. Solarleuchten mit dem STEINEL LED-System erreichen 150 Lumen bei 1,2W, wobei die höchste Effizienz bei 124lm/W liegt.

Wie lange leuchten Solarleuchten?

Mit ihren hochwertigen Akkus und insbesondere durch die Kombination von Dämmerungssensoren, Bewegungsmeldern und LED-Leuchtmitteln können Solarleuchten von STEINEL eine Leuchtreserve von bis zu 60 Tagen bei 20 Schaltungen pro Nacht erreicht werden. Dank ihrer Witterungsbeständigkeit funktionieren sie garantiert bei Wind und Wetter. 

Wie lange dauert es, bis Solarleuchten aufgeladen sind?

Vor dem ersten Einsatz der Solarleuchte ist der Akku vollständig entleert. Um dauerhaft minimierte Akkuleistung zu verhindern, muss der Akku vor dem ersten Gebrauch vollständig aufgeladen werden. Im Prinzip können Solarleuchten schon nach den ersten Minuten, in denen sie Solarenergie umgewandelt haben, leuchten, jedoch nur von sehr kurzer Dauer. Die Solarleuchte sollte den ganzen Tag aufladen, damit sie für die Nacht genügend Energie zum Leuchten hat.

Warum brauchen Solarleuchten Batterien?

In den Batterien einer Solarleuchte wird die am Tag gewonnene Energie gespeichert. Nachts speist die Batterie die Leuchte dann mit dieser Energie. 

Wie lädt man Solarleuchten auf? / Kann man Akkus für Solarleuchten aufladen?

Solarleuchten brauchen keine manuelle Aufladung. Der durch Sonnenenergie gewonnene elektrische Strom wird tagsüber in einem Lithium-Ferrum-Akku gespeichert, damit er nachts bei Bewegung die Leuchte mit Energie versorgen kann. Einige Leuchten kann man im Vorfeld über ein Mini-USB-Kabel aufladen. 

Warum leuchten Solarleuchten nur im Dunkeln?

Solarleuchten können zu jeder Tageszeit leuchten, genau wie andere Leuchten auch. Jedoch ist das Licht für den Verbraucher erst ab einer gewissen Tageshelle von Nutzen. Dank der integrierten Dämmerungssensoren fangen die Solarleuchten von STEINEL dann an zu leuchten, wenn sie wirklich benötigt werden. Vor allem Solarleuchten benötigen die Zeit am Tag, damit für die Nacht genügend elektrische Energie vorhanden ist.


Kann man Solarleuchten im Winter draußen lassen?

Die Solarleuchten von STEINEL bieten bei jeder Witterung zuverlässiges Licht. Im Sommer wie im Winter. Sie können also Ihre Solarleuchte von STEINEL bedenkenlos im Winter draußen lassen. 

Wie reinigt man Solarleuchten?

Die Solarleuchte und das Solarpanel sollten am besten mit einem weichen, feuchten Tuch und ggf. einem milden Reiniger gesäubert werden. Vorher sollte jedoch die Verträglichkeit des Reinigers mit der Oberfläche geprüft werden, um eventuelle Beschädigungen zu verhindern.

Wie entsorge ich Solarleuchten?

Solarleuchten dürfen nicht über den allgemeinen Haus- und Restmüll entsorgt werden, da sie elektronische Bauteile und Akkus enthalten. Da der Verbraucher gesetzlich dazu verpflichtet ist diese Teile fachgerecht zu entsorgen, gibt es auf kommunaler Ebene Sammelstellen oder die Rückgabe erfolgt beim Händler.