…

Sie haben die Idee?

Wir haben die Entwicklungskompetenzen! Alles aus einer Hand.

Unsere Entwicklungskompetenzen auf einen Blick

  • Elektronik
  • Mechanik
  • Design- & Machbarkeitsstudie
  • Montage- & Prüfkonzept
  • Prototypen
  • Werkzeug- & Betriebsmittel
  • Zulassungsmanagement
  • Verpackungskonzept

Entwicklungsporträt der STEINEL Solutions AG

Die Anforderungen an Produkte haben sich über die Jahre in vielen Branchen verändert – intelligent und vernetzbar müssen sie heute sein. Die Schlagworte Gebäudeautomatisation, Data-Monitoring, Internet of Things,  Bluetooth Mesh, um nur einige zu nennen, sind allgegenwärtig. Warum gerade jetzt die richtige Zeit ist, um in Produktentwicklungen zu investieren und wieso sich die STEINEL Solutions als OEM-Partner empfiehlt.

oem-solutions-onestopshop-zugeschnitten_DE_960x540.png.jpg?type=product_image

Abbildung 1  Visualisierung One-Stop-Shop 

In der aktuellen volatilen Wirtschaftslage mit den nach wie vor großen Herausforderungen am Beschaffungsmarkt sowie der Pandemie die gerade in Asien weitere mögliche «Lockdowns» hervorrufen könnte sind Unternehmen gut beraten, ihren Fokus auf Neues und Innovatives zu legen. Jetzt mit Produktentwicklungen zu starten, heißt nämlich frühestens im Jahr 2023 mit neuen Produkten bereit zu sein.

Die STEINEL Solutions bietet seinen Kunden als wahrer One-Stop-Shop mit einem in Europa nahezu einzigartigen Setup ein Komplettpaket aus Beratung, Produktentwicklung, Industrialisierung und Her-stellung – alles aus einer Hand. Das Unternehmen hat sich innerhalb der STEINEL-Gruppe, die als Pio-nier auf dem Gebiet der Bewegungs- und Präsenzmelder über ein breites Knowhow verfügt, in die Rich-tung eines OEM-Spezialisten entwickelt. Die Vorteile für OEM-Kunden sind zahlreich und überzeugend: Single Point of Contact, Reduktion der Komplexität und Schnittstellen, verkürzte Lieferkette, Agilität in Projektentwicklung, schneller Markteintritt, Skalierbarkeit der Produktion, um nur die Wichtigsten zu nennen. Dank der «Made in Europa» Fertigungsstrategie von STEINEL mit hoher Fertigungstiefe im Bereich Elektronik und Kunststoff rücken zudem weitere topaktuelle Aspekte wie «Werkplatz Schweiz, Local for Locals, Nachhaltigkeit, CO2- Bilanz, TCO» in den Fokus.

Im Bereich der Produktentwicklung bringt die STEINEL Solutions langjährige Erfahrung und Expertisen in gleich mehreren Bereichen mit: breites Sensorikwissen und Integration in Produkte, IoT-Anbindung mit verschiedenen Funk-Technologien, Low Power Management und Zulassungsmanagement. Bei STEINEL arbeiten wir in mehreren interdisziplinären Entwicklungsteams sehr erfolgreich zusammen und decken die Bereiche Hardware-und Firmware-Entwicklung, PCB-Design, Mechanikentwicklung, Prüfmittelentwicklung, sowie Testengineering ab. Dank den unterschiedlichen Spezialgebieten wird eine hohe Flexibilität in Bezug auf das Einsatzgebiet und die Anforderungen an die Entwicklungsprojekte gewährleistet. Zusätzlich kann nach Bedarf auf das breite Knowhow von weiteren 60 Ingenieuren aus der STEINEL-Gruppe zugegriffen werden. Sollten Kundenprojekte spezifische Fachbereiche fordern, die nicht intern oder in der Gruppe abgedeckt werden können, besitzen wir ein Netzwerk von externen Dienstleistern.

Das Technologieangebot von STEINEL Solutions ist breit und tief genug, um nahezu jede Systemlösung mit der passenden Sensorik auszustatten und unterschiedlichste Anwendungen abzudecken. Neben Sensorik hat das Unternehmen über die Jahre ein großes Know-How an Kommunikationstechnologien, Signalverarbeitung und wireless (short- und long-range) und drahtgebundener Vernetzung von Geräten angeeignet, wobei der Fokus auf Vernetzung in Gebäuden liegt. Weiter zeichnet sich das Unternehmen durch Beratung für Testabdeckung und die dazu benötigten Prüfmittel aus und hat ausgewiesene Erfahrung in der kundenspezfischen und kostenoptimierten Gestaltung von Fertigungs- und Prüfprozessen.

Dank moderner Laborausstattung, welche ein EMV-Labor, Hochfrequenzmessungsequipment, Prototypenbestückung, Klimaschrank, 3D-Drucker sowie eine Mechanikwerkstatt umfasst, können Prototypen und Vorprüfungen inhouse durchgeführt werden. Auch hier kann zusätzlich auf die Infrastruktur in der Gruppe, darunter ein erweitertes EMV-Labor mit GTEM-Zelle, Optiklabor, normenspezifische Testräume, IP-Schutzklassentests, Mehrkomponenten-3D-Drucker und 3D-Scanner zugegriffen werden. 

oem-solutions-mediaroom-ronald-480x270.png.jpg?type=product_image

Abbildung 2  Ronald Reichmuth mit einer Wärmebildkamera

Und das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Im April 2021 lancierte das Unternehmen mit den unter der Marke «SENSOTEC» laufenden Sensoren für den Leuchteneinbau ein erfolgreiches Produktportfolio. Ausserdem dienen eine Vielzahl bestehender Lösungen, Produkt- oder Technologieplattformen aus dem Hause STEINEL als Basis für OEM-Varianten mit der Mindestvoraussetzung einer optischen und/oder funktionalen Modifikation.

Bei der STEINEL Solutions wird grosser Wert auf Nähe und ein gemeinsames Werte-Verständnis sowie eine partnerschaftliche Kunden-Lieferanten-Beziehung als Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Produktentwicklung gelegt. So werden die Kundenprojekte in enger, eingespielter Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsteams, den nach extern orientierten Kundenteams – bestehend aus Projektmanager, Projekteinkäufer und Technisches Büro – und den Kunden selber bearbeitet. Moderne und agile Projektmethoden, FMEAs, Stage-Gate-Produktentstehungsprozess sowie Prozessreviews versprechen eine hohe Qualität der entwickelten Produkte.
Die vielen Referenzen von STEINEL Solutions aus den verschiedensten Branchen zeigen – die Kunden sind mit den Dienstleistungen und der Agilität mehr als zufrieden und die Kombination der Expertisen Sensorik und Kommunikation, gepaart mit der Erfahrung aus der Industrialisierung von Produkten, bringt einen enormen Benefit. So hat STEINEL Solutions beispielsweise das Testing und die Prüfmitteltechnik für die Präzisionswinkelgeber der Rittmeyer AG, die Höhenmessung mittels ToF-Sensoren und Steuerung der höhenverstellbaren Mechanik für einen führenden Kaffeemaschinenhersteller, oder einen Hochfrequenz-Näherungs- und Auslösesensor für eine elektronische WC-Betätigungsplatte für TECE GmbH entwickelt, um nur einige erfolgreiche Produktentwicklungen zu nennen.

oem-solutions-3D-Drucker-960x540_1.jpg"
oem-solutions-amuenger-labor-800x478px.jpg"
oem-solutions-pruefmittebau-960x540.jpg"
Layout
oem-solutions-werkzeugbau2-960x540.jpg"
oem-solutions-zitat-stefanwalker2.png

«Produkte für Kunden aus verschiedenen Märkten mit sich ändernden Herausforderungen zu entwickeln, macht unsere Arbeit unglaublich spannend und abwechslungsreich. Unser Angebot an Expertisen und Dienstleistungen bringt den Kunden einen enormen Benefit und Vorsprung.»

Stefan Walker, Head of OEM Engineering